Referenz - K.E.M. Montage GmbH

B2B-Applikation (Multi-User-Dispostionstool) mit AS400 Schnittstelle

Vöslauer Mineralwasser AG logo referenz

Das Unternehmen

Die Vöslauer Mineralwasser AG wurde 1936 gegründet. Mit einem Anteil von über 40% ist das Unternehmen ganz klar Marktführer in Österreich was die Abfüllung und den Vertrieb von natürlichem Mineralwasser betrifft. Zusätzlich werden die hauseigenen Marken Vöslauer Balance und Vöslauer biolimo sowie die Lizenzmarken Almdudler, Pepsi Cola und Seven up vertrieben.

Die Aufgabenstellung

Die bislang händisch durchgeführte Disposition von Lieferungen, die einen enormen Kommunikationsaufwand mit sich brachte, sollte durch die Konzeption und Implementierung eines Multi-User-Dispositions-Tools zu einer deutlichen Effizienzsteigerung und Kostensenkung führen. Folgende Funktionalitäten sollten dabei umgesetzt werden:

  • Direkte elektronische Übermittlung von Frachtaufträgen zu den Frächter-Unternehmen
  • Beladungsberechnung der LKWs (Gewichts-Optimierung)
  • Optimierung der Tourenplanung
  • Zentrale Synchronisation und Aktualisierung mit der Warenwirtschaft der AS400
  • Multi-User-Fähigkeit
  • Automatische Kontrolle (Fehler- und Konflikt-Erkennung)
  • Benachrichtigungssystem

Die Lösung

Das Iphos Team implementierte die benötigte Softwarelösung in Rekordzeit. Dabei erbrachten unsere Entwickler folgende Leistungen für Vöslauer:

  • detaillierte Analyse des Ist-Zustandes und Konzeption der Software-Lösung
  • Datenbank-Design
  • Programmierung der bedienerfreundlichen Microsoft Access Masken
  • Interface-Entwicklung der Schnittstelle zur AS400
  • Installation und Konfiguration der Datenbank-Server
  • Deployment des Multi-User-Dispositions-Tools auf Servern und Client-PCs
  • Personalsschulung
  • Server-Hosting und Applikations-Wartung

Starke Leistungen - kurz & bündig

  • AS400
  • ASP.Net
  • C#
  • Microsoft Access
  • Microsoft Data Engine
  • Microsoft SQL Programmierung
  • Microsoft Windows Server
  • Microsoft.NET

Ergebnisse

Mit dem Multi-User-Dispositions-Tool lieferte das Iphos Entwickler-Team dem Kunden eine hocheffziente Lösung zur Optimierung des Expedits. Die enge Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern des Vöslauer Expedits sorgte für optimale Usability und effiziente Bedienbarkeit der MS Access Masken. Durch die Umstellung auf eine elektronische Kommunikation zwischen Expedit und Frachtunternehmen konnte eine verbesserte Ressourcen-Planung und Nachvollziehbarkeit der Dispositionsleistungen erreicht werden. Die Tourenplanung und Beladungsberechnung brachten eine deutliche Entlasung des Expedits bei gleichzeitiger Leistungssteigerung und reduzierten Kosten.